Sich ein Bild machen über geprüfte Immobilien-Juwelen als Investitionsobjekte und dabei Spaß und Unterhaltung haben: Das ist es, was unsere Gäste am Sachwert-Sommerfest schätzen. Auch dieses Jahr waren alle wieder „happy“:

Ab Freitagnachmittag Gartenfest mit ca. 200 Gästen bei einem langjährigen Projektpartner (Bauträgerunternehmen) bis 23:30 Uhr. Gutes Wetter mit warmen aber erträglichen Temperaturen, gelöste Stimmung, viele anregende Gespräche – insgesamt eine perfekte Einstimmung für den kommenden Tag.

Samstag ab 9 Uhr Rundtour zu fünf neuen Immobilien-Investitionsobjekten bzw. einigen Referenzobjekten. Objekt-Highlights waren u.a. die „Metropolitan Gardens“ sowie als krönender Abschluss das „Olympische Dorf Elstal“. Erste spontan-begeisterte Rückmeldungen hatten die hohe Bauqualität und die gefühlvolle Sanierung der Baudenkmäler zum Thema, von der sich alle überzeugen konnten. Was die Gäste auch erfreute, war die sehr anschauliche und unterhaltsame Tour-Begleitung während der Busfahrten mit geschichtlichen und kulturhistorischen Hintergründen zu den besuchten Objekten und Standorten.

Richtig von den Socken waren dann alle vom abschließenden Buffet ab 14:30 Uhr im „Speisehaus der Nationen“, in dem im August 1936 Sportlegenden wie Jesse Owens und die meisten der insgesamt 3.961 Sportler aus 49 Nationen während der Olympischen Spiele ihre Malzeiten zu sich nahmen. Um 15 Uhr gab es noch einen Vortrag zum Olympischen Dorf, zu seiner Entstehung, seiner Geschichte sowie zu den Plänen für das großräumige und idyllisch gelegene Gelände. Das „Speisehaus der Nationen“ im Olympischen Dorf Elstal wird saniert und ist ab September 2017 eines der Investitionsobjekte auf der Empfehlungsliste der Sachwert-Selektion.

Ein besonderes Lob erhielt die Veranstaltungsorganisation. Das Programm war abwechslungsreich und unterhaltsam, alles lief reibungslos und entspannt für die Gäste und jeder erreichte auch seine gebuchte Rückreise. Zu verdanken haben wir das neben einigen Team-Kollegen vor allem Michaela Pflug als Gesamtverantwortlicher, der wir hiermit ein dickes „Danke“ sagen.

Auch im kommenden Jahr laden wir Ende Juni/Anfang Juli wieder ein zum Sachwert-Sommerfest nach Berlin und erstmals voraussichtlich auch nach Leipzig. Wie immer werden die Plätze begrenzt sein.

 

Tobias Klostermann